Lenßen & Partner und K11Forum

Für alle Lenßen und Partner & K11 Fans. Hier könnt ihr euch mit anderen Fans unterhalten und neu Freunde finden ;D Herzlich Willkommen!!!
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Die strippende Mutter

Nach unten 
AutorNachricht
Liz263
Mitglied
Mitglied


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 21
Alter : 32
Ort : Wbg.
Hobbies : Heilerziehungspflegerin
Laune : immer etwas verrückt
Anmeldedatum : 23.08.07

BeitragThema: Die strippende Mutter   Sa Sep 08, 2007 1:41 pm

Hi leutz!!
und wieder ma eine folgenbeschreibung,ich hoffe euch geht das nicht auf die nerven,abba im mom machte einfach spaß,folgen nachzuerzählen!! wünsche euch viel spaß beim lesen und hoffe euch gefällts!!

LG LIZ



Die strippende Mutter (Sandra/Chris) Folge vom 26.09.2006

Ein Familienvater sitzt in Ingos Büro und schaut sich gemeinsam mit dem Anwalt ein Video auf dem PC an. Das Video zeigt seine Frau, wie sie im Internet strippt. Der Mandant habe sie an einem auffälligen Muttermahl auf ihrem Gesäß erkannt.
Ingo gibt zu bedenken, dass sich jemand dieses Mahl aufgemalt haben könnte, denn das Gesicht der Frau auf dem Band ist wegen einer Maske nicht zu erkennen. Aber der Mandant tut diesen Einwand als absurd ab, denn es gäbe niemanden, der ein Motiv für eine solche Tat hätte. Aber er sei sich auch nicht hundertprozentig sicher, deswegen sei er in die Kanzlei gekommen.
Der Anwalt schlägt dem aufgeregten Mandanten vor, dass er zwei seiner Ermittler damit beauftragt, Pamela Pasturna zu beschatten. Am nächsten Morgen stehen Sandra und Chris vor dem Haus des Mandanten. Während sie auf diesen warten, überlegt Chris laut, aus welchem Grund der Mandant auf einer solchen Internetseite surft. Sandra antwortet ihm, dass das wohl Zufall gewesen sei. Chris meint, er sei durch Zufall auch mal auf einer solchen Seite gelandet und fände das extrem langweilig. Viel besser sei es doch, wenn eine Frau wirklich strippt. Sandra gibt zu bedenken, dass beim strippen jede Menge passieren kann, z.B. abgebrochene Absätze, das sei wirklich peinlich. Daraufhin tauschen die Ermittler belustigende Blicke und verstehen sich auch ohne Worte.
(Es hat danach ausgeschaut, als wenn Chris hätte sagen wollen, dass Sandra das wohl schon mal passiert sei, und Sandras Blick hat das nicht abgestritten  )
Dann kommt der Mandant aus dem Haus. Er verabschiedet sich von seiner Frau und von seiner Tochter und geht zu seinem Wagen. Sandra findet das Kind unheimlich süß.
Wenige Sekunden später hält das Auto des Mandanten bei den Ermittlern. Dieser bittet darum, informiert zu werden, sollte etwas passieren.
Zwei Stunden später hält Pamela Pasturna vor einem Wohnhaus, nachdem sie ihre Tochter in den Kindergarten gebracht hat. Die Ermittler vermuten, dass sich in dem Haus die Wohnung befindet, in der die Mutter im Internet strippt. Sie folgen der Frau, sind sich aber im Hausflur nicht mehr sicher, in welche Wohnung die Frau verschwunden ist. Ergebnislos kehren sie zum Auto zurück. Dort loggt sich Chris auf der Internetseite ein um zu überprüfen, ob sie mit ihrer Vermutung richtig lagen. Und tatsächlich strippt die Frau des Mandanten im Netz.
Chris ist beeindruckt, dass eine Hausfrau und Mutter noch solche Bewegungen drauf hat. Sandra ist empört und meint, dass sich die beiden Sachen, sexy und Mutterrolle, nicht zwangsweise ausschließen müssen. Zunächst gilt aber, heraus zu finden, in welcher Wohnung die Frau strippt.
Das Telefon klingelt, es ist Julia. Sie hat herausgefunden, dass Pamela Pasturna halbtags in einer Boutique gearbeitet hat, dort aber gekündigt wurde, weil sie oft nicht erschienen ist. Sandra bedankt sich für die Information und Julia lässt Grüße an Chris ausrichten, doch dieser hört mit und bedankt sich. Nachdem Sandra aufgelegt hat, lässt sie verlauten, dass sie glaubt, Julia möge Chris sehr. Doch dieser findet sie manchmal etwas zu frech.
Plötzlich ist in dem Lifestrip zu sehen, wie ein maskierter Mann Frau Pasturna überfällt und sie scheinbar vergewaltigen will. Die Ermittler stürmen in die Wohnung und können das Schlimmste verhindern, der Mann flieht. Chris folgt ihm, verliert ihn aber auf der Straße.
Währenddessen kümmert sich Sandra um die völlig verstörte Frau. Diese erzählt, dass sie sich habe wehren können und den Unbekannten mit einem Messer am Arm verletzt habe. Sandra erzählt, dass sie und ihr Kollege Privatermittler sind und im Auftrag von Herrn Pasturna ermitteln. Pamela Pasturna ist entsetzte und verzweifelt. Wie soll sie das Strippen ihrem Mann beibringen?
Im Haus der Pasturnas warten Sandra, die kleine Lisa und Frau Pasturna, die sichtlich nervös ist, auf den Mandanten. Ingo erreicht mit diesem gerade das Haus. Sandra verlässt mit Lisa den Raum, als die beiden hereinkommen.
Frau Pasturna fängt an zu weinen und entschuldigt sich wiederholt bei ihrem Mann. Doch dieser möchte sachlich und genau wissen, warum seine Frau strippt. Daraufhin bittet Pamela Pasturna den Anwalt und ihren Mann, mit auf den Dachboden zu kommen. Dort stehen mehrere Kisten von Versandhäusern, welche ihr zum Verhängnis geworden sind. Die Rechnungen hat sie von Lisas Ausbildungskonto bezahlt. Um das Geld zurückzahlen zu können, strippt sie. Der Mandant kann es nicht fassen, doch Ingo bremst ihn in seinem Ärger. Zunächst gilt es herauszufinden, wer Frau Pasturna überfallen hat. Ingo fragt die Frau, ob sie einen Verdacht habe, diese nickt.
Um auf der Internetseite erfolgreich strippen zu können, chattet man vorher mit anderen Usern. Ein User schrieb Pamela Pasturna sehr anzügliche Emails, dieser könnte der Täter sein. Ingo schlägt dem Mandanten vor, zum einen herauszufinden, wird die Emails geschrieben hat und zu anderen die Sicherheit seiner Frau zu gewährleisten.
Am nächsten Morgen sind Chris in der Kanzlei am PC und telefoniert mit Sandra. Gerade beschwert er sich bei ihr über seinen Auftrag, herauszufinden wer der Email-Verfasser ist, als Ingo erscheint. Schnell beendet der Ermittler das Telefonat und widmet sich wieder seiner Aufgabe. Ingo fragt ihn, ob er schon etwas herausfinden konnte. Chris reagiert gereizt. Er sitze bereits den ganzen Morgen daran und es sei wirklich schwer, den User ausfindig zu machen und dann käme Ingo und frage ganz salopp, ob er bereits Ergebnisse hätte.
Der Anwalt schaut ihn entschuldigend an. Jetzt muss Chris grinsen und sagt, er kenne die Identität des Mannes, er heißt Heinz Blanke und besitzt einen DVD-Laden in der Stadt.
Chris soll sich sofort dorthin begeben und den Mann unter die Lupe nehmen. Chris allerdings meint, dass das alleine etwas schwierig sein dürfte und Sandra schließlich auf Frau Pasturna aufpassen soll.
Gerade kommt Julia herein. Chris fackelt nicht lange und schlägt seinem Chef vor, Julia mitzunehmen, er passe auch auf. Diese ist begeistert doch Ingo erinnert daran, dass er nebenbei auch noch eine Anwaltskanzlei habe und schließlich Briefe an die Mandanten geschrieben werden müssen. Julia meint, die Post sei fertig und Kaffee würden sie ihm vorkochen. Schließlich willigt Ingo ein.
Vor dem DVD-Laden gibt Chris Julia letzte Instruktionen. Sie soll Heinz Blanke dorthin locken, wo er sein Büro nicht im Blick hat und sich im Notfall ruhig verhalten. Chris möchte dort nach Beweisen auf die Nutzung der Website suchen. Er ermahnt sie wiederholt aufzupassen, sonst reiße Ingo ihm den Kopf ab.
Julia schafft es ihn abzulenken und Chris gelangt ungesehen in das Büro. Aber er kann nichts Belastendes finden. Plötzlich klingelt das Telefon. Chris kann sich gerade noch hinter der Tür verstecken, da kommt auch schon Heinz Blanke herein. Während dieser telefoniert dreht er sich um und entdeckt den Ermittler. Doch Chris schafft es, den Mann k.o. zu schlagen und Julia stürmt ins Büro. Heinz Blanke rafft sich derweil wieder auf und bevor Julia Chris warnen kann, hat Heinz Blanke ihn schon niedergeschlagen und ist geflohen. Julia kümmert sich geschockt um Chris, diesem tut der Nacken weh.
Zeitgleich hilft Sandra Frau Pasturna beim aufhängen der gewaschenen Kindersachen im Garten. Die beiden unterhalten sich und verstehen sich scheinbar gut. Pamela Pasturna fragt die Detektivin, ob sie und Chris ein Paar sind. Sandra erwidert lachend, dass dem nicht so ist, da sie zu verschieden seien. Dann bekommt Frau Pasturna einen Anruf. Es habe einen Wasserrohrbruch in der Wohnung gegeben, in der sie gestrippt hat und sie solle sofort dorthin kommen.
Chris sitzt bei Ingo im Büro und reibt sich immer noch seinen schmerzenden Nacken. Ingo versichert ihm, dass Heinz Blanke bereits polizeilich gesucht wird. Julia kommt ins Büro. Sie erzählt, dass gerade der Mandant angerufen habe und Schreckliches auf der Internetseite entdeckt habe. Ingo schaut sofort nach und ist ebenfalls schockiert. Der Unbekannte, sowie Sandra und Frau Pasturna sind zu sehen. Sandra wurde gefesselt und geknebelt und Frau Pasturna gezwungen, ihre Stripbekleidung anzuziehen. Die Gefahr der Vergewaltigung besteht! Ingo informiert das MEK, während Chris das Auto holt.
Währenddessen in der Wohnung gibt der Unbekannte Sandra zu verstehen, dass sie still sein soll und er sich später um sie kümmern werde. Dann drängt er Frau Pasturna auf den Fußboden. Sandra kann sich indessen von dem Knebel befreien und schafft es zu Webcam zu gelangen. Sie versucht, andere User auf sich aufmerksam zu machen und fleht um Hilfe.
Gerade kommen Chris und Ingo, sowie das MEK an der Wohnung an. Das MEK sichert die Wohnung und nimmt den Täter in sekundenschnelle fest. Es ist der DVD-Laden Besitzer.
Ingo kümmert sich um Frau Pasturna während Chris Sandra hilft. Er entfesselt sich und begleitet sie langsam zur Couch. Sandra ist erleichtert und sinkt in Chris’ Arme. Auch Pamela Pasturna kann schließlich aufstehen und die beiden Frauen umarmen sich.
Heinz Blanke hat gestanden, von Frau Pasturna besessen gewesen zu sein. Er wollte sie vor laufender Webcam vergewaltigen und umbringen.

Heinz Blanke wurde wegen zwei besonders schweren Fällen der sexuellen Nötigung, gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung und versuchten Mordes zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Die besondere Schwere der Schuld wurde festgestellt.

Pamela Pasturna hat sich in therapeutische Behandlung begeben um das Erlebte zu verarbeiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.perserkatze.de.vu
Ann-Ka
Site Admin
Site Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1369
Alter : 24
Ort : Frankfurt a.M.
Hobbies : Handball, Sport, Friends [♥], K11
Laune : traurig =( sorry leutziii wegen dem Forum!
Anmeldedatum : 25.08.07

BeitragThema: Re: Die strippende Mutter   Sa Sep 08, 2007 1:44 pm

wieder super Beschreibung
ma ne Frage was ist den das MEK ???? Ich kenn nur SEK
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ariadne-forum.forumieren.com/index.htm
Liz263
Mitglied
Mitglied


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 21
Alter : 32
Ort : Wbg.
Hobbies : Heilerziehungspflegerin
Laune : immer etwas verrückt
Anmeldedatum : 23.08.07

BeitragThema: Re: Die strippende Mutter   Sa Sep 08, 2007 1:49 pm

das ist das mobile Einsatzkomando!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.perserkatze.de.vu
Ann-Ka
Site Admin
Site Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1369
Alter : 24
Ort : Frankfurt a.M.
Hobbies : Handball, Sport, Friends [♥], K11
Laune : traurig =( sorry leutziii wegen dem Forum!
Anmeldedatum : 25.08.07

BeitragThema: Re: Die strippende Mutter   Sa Sep 08, 2007 2:17 pm

Danke
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ariadne-forum.forumieren.com/index.htm
Ariadne
Site Admin
Site Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 822
Alter : 26
Ort : Österreich/Tirol
Hobbies : Medizin, Biologie,Erziehungsmasnahmen,Tiere,Psychologie, Geographie
Laune : stressig
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Re: Die strippende Mutter   So Sep 09, 2007 11:39 pm

gut beschreiben
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://aniemal-and-friend.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die strippende Mutter   

Nach oben Nach unten
 
Die strippende Mutter
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Tiermörder tötet Koala-Mutter - Koala-Baby Frodo ringt um sein Leben
» Cron O Meter Ernährungsplan mit Vitamin, Mineralien-, und Aminosäureangaben

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lenßen & Partner und K11Forum :: Arbeiten der Mitglieder (Lenßen & Partner) :: Folgenbeschreibung-
Gehe zu: